Silverpearls

Selbstdosierender Schutz vor mikrobiologischer Kontamination in Wasser/wässrigen Fluiden

Die Konservierungstechnologie Silverpearls ist ein beschichtetes, partikuläres Polymermaterial, welches mit einer aus elementarem Silber bestehenden Schicht nasschemisch besilbert ist, wobei das Silber ein oligodynamisch wirksames Metall ist. Die Silverpearls dienen der antimikrobiellen Behandlung und/oder Konservierung von Wasser. Sie kommen, entsprechend ihrer Anwendung, entweder in speziell dafür gefertigten Gehäusen, als loses Schüttgut oder in speziell dafür ausgelegten Filterelementen/Filtergehäusen zur Anwendung.

Einsatzbereiche

  • Trinkwasser (Einsatz unter Beachtung der internationalen/nationalen Regularien)
  • Prozesswasser, Kühlwasser
  • Rohre, Leitungen, Tanks
  • Filter
  • Feuerlöschanlagen
  • Notduschen
  • Apparate u. Anlagenbau
  • Mobile Gastronomie & Foodtrucks
  • Camping, Boot/Yacht

Produktvorteile

  • Effektiver Schutz vor Verkeimung des Wassers/Fluids
  • Verhinderung/Verminderung von mikrobiologischem Aufwuchs (Biofilm)
  • selbstdosierende Silberionen
  • kein zusätzlicher, energetischer Aufwand
  • keine Wartungsarbeiten
  • Einsatz und Funktionalität von bis zu 2 Jahren

Der Wirk-Mechanismus

Im Kontakt des metallischen (Elementar-)Silbers der Silverpearls mit dem sauerstoffhaltigen Wasser/Fluid bildet sich in der 1. Bedeckungsschicht eine konzentrationsabhängige Menge Ag+-Ionen. Diese gebildeten Ag+-Ionen werden durch Wasser/Fluide solvatisiert, treten in die fluide Phase über und werden abgetragen. Die positiv geladenen Ag-Ionen assoziieren an die negativ polarisierten Membranen von Mikroorganismen. Aus dieser, zunächst elektrostatischen Wechselwirkung entwickeln sich eine Vielzahl chemischer Reaktionen mit strukturbildenden (Membranen usw.) und den Stoffwechsel des Mikroorganismus bedingenden und regulierenden Zellinhaltsstoffen. Es sind inzwischen über 30 derartiger Wirkmechanismen der Ag+-Ionen nachgewiesen, die infolge Stoffwechselstörung und Strukturdeformationen zur Inhibierung (z. B. Vermehrungsunfähigkeit) oder dem Zelltod führen:

  • Komplexbildung mit DNA / RNA
  • Reaktionen mit Cytochromen
  • Veränderung der Membran-Permeabilität
  • Blockierung der Thiolgruppen von Enzymen (-SH-> SAg, z. B. Hemmung von Lactosedehydrogenase, Glutathionperoxidase usw.)
  • Reaktion mit Carbcoxyl- (-COOH)- und Amino-(NH2)-Gruppen
  • usw.

Wie wird die Wirkkonzentration eingestellt?

Als antimikrobielle Wirkkonzentration fungiert lediglich die Konzentration freier solvatisierter Ag+-Ionen. Die Konzentration an freien Silber-Ionen in Wasser und wässrigen Medien hängt in hohem Maße davon ab, welche weitere Stoffe (Ionen, Komplexbildner usw.) in welchen Konzentrationen im jeweiligen Fluid enthalten sind. Dieser Sachverhalt sei exemplarisch am Beispiel der in praktisch jedem natürlichen Trinkwasser enthaltenen Chlorid-(Cl-)ionen, entsprechend dem Massenwirkungsgesetz, dargestellt:

c(Ag+) = 1,17x10-10/1,3c(Cl-)

Werden in diese Beziehung entsprechende Chlorid-Konzentrationen (Cl in [mg/L] bzw. [mmol/L] eingesetzt, so ergeben sich die unter diesen Konzentrationsbedingungen resultierenden Silber-Ionen-Konzentrationen wie folgt:

 

CL
[mg/l]
CL
[mol/l]
Ag+
[107mol/l]
Ag+
[μg/l]
10 0,28 4,67 50
20 0,56 2,33 25
. . . .
60 1,69 0,77 8
. . . .
100 2,82 0,46 5
. . . .
200 5,63 0,23 2,5

Das heißt, dass z. B. in Wasser mit einem Gehalt von 20 mg Chlorid/L lediglich eine Maximalkonzentration von 25 μg Silber-Ionen/L resultiert. Es ist erwiesen, dass eine Wirkkonzentration >5 μg Ag+/L in einer Einwirkdauer von ca. 2 Stunden eine Tötungsrate von (4 … 6) Log-Stufen bewirkt und somit ein wirkungsvoller Langzeitschutz gewährleistet ist.

Haltbarkeit

Silverpearls sind vor Sonnenlicht geschützt, und geschlossen lagernd, 10 Jahre haltbar. Im Kontakt mit Wasser/Fluiden hängt die Haltbarkeit bzw. Einsatzdauer von der jeweiligen Applikation ab und liegt in der Regel zwischen 12 und 24 Monaten.

Empfohlenes Zubehör

  • Filtergehäuse und Filterelemente in verschiedenen Ausführungen

Weitere Informationen

Wirkstoff: Silber 
BauA-Reg. Nr. N-69127
CAS.-Nr.: 7440-22-4

Verfügbare Gebinde:

  • vorkonfektioniert im Gehäuse
  • Schüttgut [kg]

Gefahrenhinweise:
Sehr giftig für Wasserorganismen mit langfristiger Wirkung.
Signalwort: Achtung

Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.